Was ist CBD?

häufige Fragen zu CBD Öl

CBD ist heutzutage sehr beliebt, aber es gibt immer noch eine Menge Fragen zu diesem Extrakt. Ist CBD legal? Wie wirkt es? Hier sind die Antworten auf all Ihre Fragen.

Der Markt mit CBD boomt, aber viele Menschen wissen immer noch nicht wirklich, was CBD ist. Im Folgenden beseitigen wir die Verwirrung, indem wir einige der häufigsten Fragen zu CBD beantworten.

Was ist CBD? 

CBD steht für Cannabidiol. Es ist eine von vielen Verbindungen, sogenannten Cannabinoiden, die aus Hanf (Cannabis) gewonnen wird. Im Gegensatz zu THC in Marihuana macht CBD nicht „high“.

Wie wirkt CBD?

Es gibt Hinweise darauf, dass CBD Schlafstörungen, Schmerzen, Krämpfe und Angstzustände verbessern kann. Dabei bindet es sich an spezielle Rezeptoren im Körper.  Zusammen bilden diese Rezeptoren Netzwerke, das sogenannte Endocannabinoidsystem (ECS).

Das ECS System reguliert:

  • Schmerzen
  • Emotionen
  • die Wahrnehmung von Ängsten
  • das Gedächtnis
  • den Schlaf-Wach-Rhythmus
  • die Muskulatur
  • die Funktion des Immunsystems
  • die Körpertemperatur
  • die Verdauung

Die medizinischen Vorteile von CBD werden in klinischen Studien untersucht. Bis heute sind 2 Arzneimittel mit CBD in der EU zugelassen.

Hat CBD Nebenwirkungen?

Laut WHO (Weltgesundheitsbehörde) macht CBD weder süchtig, noch ist es schädlich für die Gesundheit. Darüber hinaus gibt es keine Berichte über schwerwiegende Wechselwirkungen zwischen rezeptfreiem CBD Öl und Medikamenten.

Was ist THC?

THC steht für Tetrahydrocannabinol, die Hauptverbindung in Marihuana-Pflanzen. THC verleiht Marihuana seine berauschenden Eigenschaften. Daher wird man davon „high“.

Stammen CBD und Marihuana aus derselben Cannabispflanze?

Nein, CBD und Marihuana stammen aus verschiedenen Sorten von Cannabis sativa. Für CBD werden spezielle Cannabissorten (Nutzhanf) verwendet, die viel CBD, jedoch nur Spuren (unter 0,3%) von THC enthalten.

Enthalten CBD Öle THC?

Generell gilt, dass CBD-Produkte weniger als 0,3% THC (für Österreich) bzw. weniger als 0,2% (für Deutschland) enthalten dürfen, um legal zu sein. Um zu beantworten, ob ein CBD-Öl THC enthält, muss man 2 Arten von CBD Ölen unterscheiden:

Was ist ein Vollspektrum CBD Öl?

Ein Vollspektrum CBD Öl enthält neben CBD auch andere wichtige Inhaltstoffe der Pflanze, wie etwa weitere Cannabinoide oder Terpene. Wir empfehlen ausschließlich Produkte, deren THC-Gehalt unter 0,02% liegt, also weit unter der gesetzlich vorgegebenen maximalen Menge.

Was ist ein CBD Isolat?

CBD Isolate, auch CBD Kristalle genannt, enthalten nur mehr CBD und keine anderen pflanzlichen Inhaltstoffe. Der THC-Gehalt beträgt 0%.

häufige Fragen zu CBD

Was ist der Entourage Effekt?

Zusätzlich zu CBD und THC haben Wissenschaftler mehr als 100 verschiedene Cannabinoide und Terpene in der Cannabispflanze identifiziert.
Wenn alle Inhaltstoffe einer Pflanze zusammenspielen, um sich gegenseitig zu verstärken und eine vielfältige Wirkung zu erzielen, spricht man vom Entourage Effekt.

Die Theorie des Entourage-Effekts unterstützt die Wirksamkeit von CBD-Ölen mit vollem Pflanzenspektrum und widerlegt das Potenzial von CBD-Isolaten, das keine weiteren Pflanzenstoffe enthält.

Ist CBD legal?

Ja, Produkte mit CBD sind legal, solange sie weniger als 0,2% (Deutschland) bzw. weniger als 0,3% (Österreich) THC enthalten.

Macht CBD abhängig?

Nein, auch bei regelmäßigem Konsum über einen langen Zeitraum wird man davon nicht süchtig. Dass CBD kein Suchtmittel ist, wurde auch vom EuGH (Europäischer Gerichtshof) kürzlich bestätigt.

Ist CBD nachweisbar?

Bei einem Drogentest wird THC gesucht, nicht CBD. Selbst in einem Vollspektrum CBD Produkt, ist der THC Anteil so gering, dass ein gewöhnlicher Drogentest nicht positiv ausfallen wird.

Was ist der Unterschied von CBD Öl und Hanföl?

Diese scheinbar einfache Frage ist ganz schön kniffelig. Streng genommen handelt es sich bei Hanföl um ein Hanfsamenöl, das KEIN CBD enthält. Jedoch bezeichnen manche Hersteller ihr CBD-Öl als Hanföl oder als Hanftropfen. Daher sollten Sie auf dem Etikett immer nach Worten wie "CBD" und "Cannabidiol" suchen. Außerdem müssen auch die mg CBD/ml erkennbar sein. Nur dann können Sie sicher sein, dass es sich um ein echtes CBD-Produkt handelt.

Welches CBD Öl ist am besten?

Es scheint, dass heutzutage jeder CBD verkauft. Es ist also klug, Fragen zur Qualität zu stellen. Auf folgendes sollten Sie achten:

  • Die Art der Herstellung
    Die CO2-Extraktion ist ein sicheres Qualitätsmerkmal
  • Qualität der verwendeten Hanfpflanzen
    Wo wurde der verwendete Hanf angebaut? Ist das Pflanzenmaterial frei von Pestiziden, Herbiziden, Schwermetallen?
  • Ist es wirklich ein CBD Öl?
    Es ist einfach das Etikett eines Fläschchen Hanfsamenöl mit Wörtern wie „Cannabis“ oder „Hanföl“ zu versehen und das Ganze noch mit ein paar Hanfblättern zu schmücken. Damit kann man gut vortäuschen, es handelt sich um ein CBD-Produkt. Jedoch bleibt es trotzdem nur Hanfsamenöl und es ist genau 0% CBD enthalten. Deshalb ist es ratsam, immer nach Schlüsselwörtern wie „CBD“ “Cannabidiol” oder “Cannabinoide” zu suchen – das sind die wissenschaftlichen Wörter, die für echtes CBD stehen.

In einem extra Blog geben wir eine kurze Anleitung, worauf Sie zusätzlich noch beim Kauf von CBD Öl, achten sollten.

Produkte, die Sie auch interessieren könnten

Heidemarie H. 18. December um 14:06 Antworten
mit welcher "Stärke" fängt man an? 10?15?20?25?
  • andreasapo 18. December um 17:33
    Eine wichtige Frage! Die richtige CBD-Dosierung ist für jede Person unterschiedlich. Menschen sind nicht alle gleich, und einige brauchen weniger CBD, während andere mehr benötigen. Sie sollten mit einer kleinen Dosis CBD beginnen (10% oder 15%), um zu sehen, wie es bei Ihnen funktioniert. Indem Sie die Anzahl der Tropfen langsam steigern, können Sie sich an die für Sie passende Dosierung heran tasten. Um den Überblick zu behalten, schreiben einige unserer Kunden eine Art "Tagebuch", wobei die Dosierung und die erzielten Ergebnisse notiert werden.

Robert A. 06. December um 14:23 Antworten
Wie schmeckt ein CBD Öl?
  • andreasapo 06. December um 15:11
    Gute Frage! Manche Menschen erinnert der Geschmack von Vollspektrum CBD-Ölen an Heu mit einem leicht bitteren Nachgeschmack. Das lässt sich aber mit einem anschließenden Schluck Milch oder Kakao schnell beheben. Für den Geschmack verantwortlich sind das Chlorophyll und die Aromastoffe (Terpene) der Hanfpflanze. CBD-Öle aus isoliertem CBD (CBD-Kristalle) schmecken nicht so intensiv, da sie keine weiteren pflanzlichen Inhaltstoffe enthalten. Ihr Nachteil ist aber, dass dadurch der Entourage-Effekt verloren geht.

Herbert G. 04. December um 12:59 Antworten
Hilft super gegen Rückenschmerzen!

Jetzt kommentieren

mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder



Themen, die Sie interessieren könnten

Warum CBD Öl in der Andreas Apotheke kaufen?

Warum CBD Tropfen aus der Andreas Apotheke? Um es einfach auszudrücken: wir bieten Ihnen hochwertiges Apo CBD , dem Sie vertrauen können, und zwar zum bestmöglichen Preis.

Mehr Informationen

Wie wirkt CBD auf den Körper?

Wie ist die Wirkung von CBD und wogegen wird es medizinisch verwendet?

Mehr Informationen

Wie viele Tropfen vom CBD Öl soll ich nehmen?

Sie haben wahrscheinlich schon von den Vorteilen von CBD gehört, aber wieviel sollen Sie nehmen, um diese zu spüren?

Mehr Informationen

zurück zum Seitenanfang